Alles Gute zum Geburtstag!

Veröffentlicht in: Kirchenmusik, St. Theresia | 0

In St. Theresia gibt es richtig etwas zu feiern.

In meiner Muttersprache (Italienisch) wäre es ein König. Auf Deutsch ist es eine Königin.

Wir nehmen ihre Anwesenheit als selbstverständlich hin und wir fragen uns auch nicht, wie es ihr wirklich geht.

Sie leidet sehr im kalten Winter! Noch schlimmer wird es für sie, wenn man mit dem Heizungsknopf spielt. Im Sommer kriegt sie keine Luft und die Hitze ruiniert ihre Stimmung.

Haben Sie verstanden, über wen ich rede?… … … Nein?
Also: sie wurde am 28. Mai 1960 geboren und genau am 28. Mai 2020 ist sie 60 geworden. Aber sie wird nie in Rente gehen. Sieben Jahre nach der Kirchweihe von St. Theresia ist sie zur Welt gekommen. Sie ist die Königin der Instrumente; sie ist unsere Orgel.

Leider hat die Corona-Situation alle geplante Veranstaltungen für unseren Orgel-Geburtstag ruiniert.
Heute am 28.05.2020 hätte ein wunderschönes Orgelkonzert stattgefunden; vor zwei Wochen war eine Orgelführung geplant.

Inzwischen ist auch viel passiert, aber man fragt sich nicht oft, wann und wie man ein so großes Instrument warten kann. Unsere Orgel hat uns schon viele Sorgen bereitet. Letztes Jahr (vor Ostern 2019) wurden eine kleine Reinigung und mögliche Reparaturen gemacht (mehr als 24 kleine Teile ersetzt!), und das nur für den rechten Flügel/Orgelkasten (Richtung Seitenausgang), in dem die Register für das Klavier der Haupt- und Schwellwerke sind. Man konnte leider den Motor des Registers Tremulant nicht retten; der ist tot und man würde einen neuen brauchen. Diese “schnelle” Arbeit hat ingesamt 14 Stunden an 2 Tagen gedauert. Man hat auch entdeckt, dass auch Tauben unsere Orgel interessant fanden… und sie hinterließen… oh je!… (Schauen Sie sich die Fotosammlung zum Abbau an). Die Pfeifen des Registers Rohr-Schalmay des Positiv (der Orgel-Teil direkt über dem Mittelgang) beugen sich wegen der Hitze im Sommer oder wenn man vergisst, nach ein paar Stunden die Heizung auszuschalten. Und dann spielt sie (unsere “Frau Orgel”) mit ihrem eigenen Schicksal. In der Tat wurde 2016 die letzte Schmelzsicherung für ihren Schaltkasten benutzt, die diese Orgel zur Verfügung hatte.

Auf der Orgelempore liegen noch alte Pfeifen, die nicht mehr gebraucht werden, da sie vor mehr als einem Jahrzehnt ersetzt worden sind. Deshalb lade ich Sie alle ein, die Interesse haben könnten, eine Pfeife der St. Theresia Orgel zu besitzen, vorbei zu kommen.

Trotzdem möchte ich sie feiern und möchte Sie aufmerksam machen. Genau wie die Lebenden werden auch die Instrumente unsterblich, wenn man sie nicht vergisst. Mit dem folgendem Video möchte ich unserer Orgel ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG wünschen, mit dem Versprechen, dass wir uns um sie kümmern werden, sobald die Pandemie vorbei sein wird.

Bis Sonntag um die folgenden Musikstück live zu hören!

 

Vergessen Sie nicht, die Facebook und Instagram Seiten der Kirchenmusik in Theresia unter S.The.Music.Projects und unseren YouTube Kanal unter Theresianer Kirchenmusik zu abonieren!
Sprechen Sie uns an (Choristen oder mich), wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen möchten, um die Gottesdienste in unserer Kirche während des Sing-Verbots zu gestalten! Wir würden uns auch freuen, Ihren Namen in unsere veröffentlichte Sponsorenliste zu schreiben.

Mit vielen herzlichen Grüßen und Dank. Bis Sonntag!

Euer treuer Kirchenmusiker…
Stefano Massera