Pfingstnovene und Pfingstvigil

In unserer Kirche kennt man die Tradition der Novene, ein Gebet, das über neun Tage für ein Anliegen gebetet wird. In diesem Jahr möchten wir eine Pfingstnovene vom 31. Mai bis zum Vorabend von Pfingsten, den 8. Juni, feiern. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, außer, wenn wir die Novene als Fürbitte in den Abendgottesdiensten einfügen.

Wir treffen uns am:
31. Mai, 19.30 Uhr in Salvator
1. Juni, 18 Uhr in St. Theresia (Vorabendmesse)
2. Juni, 19 Uhr in St. Monika (Abendmesse)
3. Juni, 19.30 Uhr in St. Josef
4. Juni, 19.30 Uhr in Salvator
5. Juni, 19.30 Uhr in St. Theresia
6. Juni, 19.30 Uhr in St. Monika
7. Juni, 19.30 Uhr in St. Josef

Am 8. Juni, 19.30 Uhr  feiern wir in St. Monika gemeinsam mit der Methodistischen Gemeinde eine Pfingstvigil. Das Wort „Vigil“ bedeutet „Nachtwache“, werden aber keineswegs die ganze Nacht durchwachen.

Herzliche Einladung an alle Menschen, die gerne zum Gebet zusammen kommen. Die christlichen Hochfeste kennen jeweils einen festlichen Gottesdienst am Vorabend. Zu Weihnachten feiern wir die Christmette und zu Ostern steht mit der Osternacht sowieso der wichtigste Gottesdienst im ganzen Jahr an. Beim dritten Hochfest, Pfingsten, bietet die Kirche die Möglichkeit einer Vigil. Wir wollen zu Pfingsten eine Vigil in unserer Kirche St. Monika feiern, allerdings die ganze Nacht werden wir nicht durchwachen; wir werden nach einer Zeit des Lobpreises einige pfingstliche Lesungen betrachten …..

Andreas Wellner, Diakon und das Vorbereitungsteam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 − zwei =