Lebendige Gemeinde – Dank der vielen Ehrenamtlichen

Veröffentlicht in: Gemeinschaft, Salvator | 0


Salvatorgemeinde führt Tradition des Mitarbeiterfestes weiter

Alljährlich ladet der Kirchengemeinderat Salvator alle ehrenamtlichen und angestellten Mitarbeiter der Gemeinde zu einem Fest. In seiner Predigt beim Wortgottesdienst in der Kirche dankte Pater Konrad den Mitarbeitern „Sie tragen dazu diesen Ort lebendig zu halten“. „Bei unserem Dienst sind wir nicht allein, wir sind gemeinsam mit anderen unterwegs und geben ein Zeugnis unseres Glaubens“, fügte er hinzu.

Im Gemeindehaus wartete ein Sektempfang auf die Gäste. Veronica Hell, die zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates, begrüßte die Gäste herzlich und freute sich über die vielen Mitarbeiter. Die vielen Angebote sind nur mit den Helfern möglich. Der Dienst für andere strahlt auch auf uns zurück, wie aus dem Text von Thurid Brümmel hervorgeht: „Nur das Brot, das wir mit anderen teilen, wird uns satt machen“.  Anschließend wünschte sie allen einen vergnüglichen Abend.

Dafür war gesorgt. Das Kochteam um Rainer Schimanko hatte ein köstliches Menü gezaubert. „Wie beim feinsten Italiener“ lautete das Urteil mit Bezug auf die südländische Speiseauswahl. Zur Unterhaltung spielte der Alleinunterhalter Herbert Geiger. Doch im Mittelpunkt stand der Austausch der vielen für Salvator tätigen Personen.

Nach der Pause im letzten Jahr, wurde die Tradition des Festes wiederaufgenommen. Genau vor einem Jahr fiel das Fest wegen des Ablebens von Pater Matthias Hierlinger aus. Die Betroffenheit war damals zu groß, um ein Fest durchzuführen. Am Sonntag gedachte die Gemeinde im Gottesdienst ihres verstorbenen Seelsorgers.