Abschied am Sterbebett

Als Christen glauben wir, dass mit dem Tod nicht alles aus ist, sondern dass Gott uns nach dem Ende unseres irdischen Lebens in die Gemeinschaft seines ewigen Lebens aufnimmt. Wenn ein Gemeindemitglied stirbt, können Sie gerne auf das Team der Pastoralen Mitarbeiter/innen mit der Bitte um Begleitung und Gebet zukommen. Nach dem Tod ist es guter Brauch, am Sterbebett zu wachen, zu beten und ganz persönlich Abschied zu nehmen.

Trauerfeier

Auch zur Organisation einer Trauerfeier nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir sind als Pastoralen Mitarbeiter/innen für trauernde Angehörige da und begleiten in einer sorgfältig gestalteten Trauerfeier Verstorbene auf ihrem letzten Weg.

Nehmen Sie gerne direkt mit unseren Pfarrbüros Kontakt auf.
Außerhalb der Öffnungszeiten wird eine Notfallnummer angesagt, die Sie gerne wählen dürfen.
Ihr Bestattungsinstitut kann die Kontaktaufnahme für Sie übernehmen.

Bitte beachten Sie: Der Termin für die kirchliche Trauerfeier kann erst verbindlich festgelegt werden,
wenn der / die zuständige pastorale Mitarbeiter/in erreicht worden ist.

Besuche Trauernder – Team von St. Theresia

Als Kirchengemeinde ist es uns wichtig unsere Gemeindeglieder in Ihrer Trauer nicht alleine zu lassen. Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen werden, wenn dies gewünscht ist, mit Einzelpersonen und Familien nach einem Trauerfall Kontakt aufnehmen und sie besuchen. In St. Theresia hat sich eine Gruppe zusammen gefunden, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, trauernde Menschen in dieser schwierigen Lebensphase zu begegnen und zu begleiten.
Die Mitarbeiter/innen werden in gemeinsamen Treffen für diese Aufgabe geschult und vorbereitet. Wir freuen uns sehr, dass dieses diakonische Angebot in unserer Gemeinde gemacht werden kann und es bereits ab Dezember 2017 starten kann.
Andreas Wellner, Diakon