Nächster Kleidermarkt am 16. März 2018 – weitere Aktualisierungen der Seite folgen!

 

———————————————————————————-

Der Kinderkleidermarkt in St. Theresia findet 2 mal im Jahr statt. Einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Sie können bei uns Kleider, Spielsachen und Schuhe abgeben.
Pro Stammnummer nehmen wir 2 Paar gut erhaltene Schuhe; im Frühjahr 30 und im Herbst 20 gut erhaltene und zeitgemäße Kleidungsstücke sowie 30 Spielwaren an.
Alles weitere erfahren Sie in den Geschäftsbedingungen weiter unten.

Termine Herbst 2017

Etikettenausgabe und Nummernvergabe für Neuinteressenten:
Donnerstag, 05. Oktober 2017, 16.30 – 18.00 Uhr

Annahme:
Freitag, 13.Oktober 2017, 15.00 – 17.30 Uhr
Bitte 1,- € Bearbeitungsgebühr bereithalten

Verkauf:
Freitag,13.Oktober 2017, 19:30 – 21:30 Uhr (ab 18.30 für Schwangere)

Abrechnung:
Samstag, 14.Oktober 2017, 12.30 – 14.00 Uhr

Pro Stammnummer nehmen wir 2 Paar gut erhaltene Schuhe an. Sowie 20 Kleidungsstücke im Herbst und 30 Kleidungsstücke im Frühjahr und 30 Spielwaren.
Annahme nur mit unseren eigenen Etiketten!

Einkauf für Schwangere:
Freitag, 13. Oktober 2017, ab 18.30 Uhr
WICHTIG: Bitte Mutterpass und Personalausweis mitbringen!

Bei Fragen wenden sie sich bitte an Frau Bettina Wetzel Tel.: 0711 / 8876335.
Das Pfarramt kann aus organisatorischen Gründen keine Auskunft erteilen.

 

Kinderkleidermarkt-Information

1.     Ermächtigung

Der Verkäufer ermächtigt das Kleidermarktteam, seine Ware in Kommission zu verkaufen.

2.    Nummern- und Etikettenvergabe für Neuinteressenten

Im Gemeindesaal erhalten Sie eine Stammnummer.
Bei den weiteren Kleidermärkten erhalten Sie Etiketten immer am Tag der Abgabe oder Abholung. Die Nummer hat 10 Jahre Gültigkeit.
Nach dieser Zeit müssen Sie die Nummer verlängern lassen, sonst wird sie gelöscht.

3.    Ausweis:

Sie bekommen von uns einen Ausweis mit Ihrer Stammnummer. Diese Nummer schreiben Sie deutlich auf die Etiketten.
Der Ausweis kostet 1,00 €.
Bei Verlust des Ausweises kann die Stammnummer nicht mehr verwendet werden. Bitte lassen Sie sich in diesem Fall einen neuen Ausweis ausstellen.
Annahme, Abrechnung und Abholung der Ware erfolgen nur gegen Vorlage Ihres Ausweises.

4.Beschriftung Ihrer Etiketten

Bitte deutliche Zahlen schreiben. Wir empfehlen dieses mit der Schreibmaschine. Sie verhindern somit ein Umzeichnen durch den Käufer. Wir verkaufen in Ihrem eigenen Interesse keine Ware mit abgeänderten Preisen. Bitte etikettieren Sie Ihre Ware neu, wenn sie von einem anderen Markt zu uns gebracht wird!
Bitte verwenden Sie keine Sicherheits-, Tacker- oder Stecknadeln sowie Klebeetiketten.

5.    Stückzahlbegrenzung

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Frühjahr 30 Kleidungsstücke, im Herbst 20 Kleidungsstücke bis Gr. 176 annehmen. Pro Stammnummer können außerdem 2 Paar gut erhaltene Schuhe  und 30 Spielwaren abgegeben werden. Aus hygienischen Gründen nehmen wir keine Stofftiere und Toilettenartikel an. Elektroartikel werden ebenfalls nicht angenommen.

6.    Auszeichnung der Spiele und Ähnliches

Bitte beachten Sie, dass die Etiketten auch für Spiele, Bücher, Kassetten usw. benützt werden. Das Etikett nicht mit einem Tesafilm aufkleben. Binden Sie Ihre Ware mit einem festen Garn oder einer Schnur zu und knoten das Etikett an.Bitte verwenden Sie keine Sicherheits-, Tacker- oder Stecknadeln sowie Klebeetiketten.

7.    Annahme nur mit unseren Etiketten

Am Freitag von 15.00 – 17.30 Uhr. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 1,- € und ist bei der Abgabe der Waren zu bezahlen. Es ist sehr wichtig, dass Sie nur die der Nummer zugeteilte Etikettenfarbe verwenden. Für eine andere Nummer darf die Farbe nicht verwendet werden. Ihr Unkostenbeitrag für 15 Etiketten beträgt 0,30 €. Wir nehmen keine Etikettenkopien an.

8.    Verkauf

Am Freitag ab 19.30 Uhr (ab 18.30 Uhr für Schwangere).

9.    Abrechnung

Am Samstag von 12:30 – 14:00 Uhr
10 % des Erlöses erhalten die Kinder – Jugendeinrichtungen der Gemeinde. Die nicht abgeholte Ware geht am Tag der Abrechnung an eine karitative
Einrichtung. Reklamationen sind deshalb danach nicht mehr möglich. Das nicht abgeholte Geld geht als Spende an die Einrichtungen der Gemeinde.

10.     Haftung

Für abhanden gekommene Ware übernehmen wir keine Haftung! Mit Ihrer Unterschrift am Annahmetag haben Sie diese Information anerkannt.

Bettina Wetzel; aktualisiert am 23.04.2017