Pfarrbüro in Salvator wieder geöffnet

Veröffentlicht in: Ansprechpartner, Salvator | 0

Seit dem 2. Januar ist Herr Schymura als Krankeitsvertretung im Pfarrbüro in Salvator tätig.

Hier stellt er sich Ihnen vor:

Aufgewachsen im Stuttgarter Norden zog ich nach meinem Abitur neckaraufwärts nach Tübingen. Mit Inhalten und Fragen Katholischer Theologie sowie der Geschichte setzte ich mich erfolgreich auseinander, absolvierte studienbegleitend verschiedene Praktika in Gemeinde und Krankenhaus, bevor ich meinen Lebensmittelpunkt nach Limburg verlegte, der mittelalterlichen Stadt an der Lahn mit ihrem weithin sichtbaren spätromanischen Dom.  Eine Verlagsausbildung, ein betriebswirtschaftliches Kompaktstudium und eine Lektoratstätigkeit schlossen sich an. Weitere Stationen auf meinem beruflichen Weg lagen in den beiden südhessischen Städten Wiesbaden und Frankfurt, wo ich u.a. eine mittelständische religiös ausgerichtete Buchhandlung leitete. Mit der übernahme der Verantwortung zweier kirchlicher Medienhäuser in Stuttgart war die Rückkehr in meine Heimatstadt verbunden und Giebel als Wohnort ausgewählt. Als verlegerisch verantwortliches Mitglied wurden die Großprojekte „Neues Gotteslob“, „Revision der Einheitsübersetzung“ und die „Reorganisation der Verlegergemeinschaft der liturgischen Bücher für den deutschen Sprachraum“ nicht nur formal, sondern auch inhaltlich mitgesteuert. Nach Ablauf meiner anschließenden Sabbatzeit habe ich gern zu der Krankheitsvertretung im Pfarrbüro meiner Heimatgemeinde ja gesagt. Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen und hoffe, dass die Herausforderungen, die das neue Arbeitsfeld an Themen und der damit verbundene fast Detailreichtum mit sich bringt, von mir zu bewältigen sein werden.