Am 7. September 1941 wurde der Chor als “Katholischer Kirchenchor Weil im Dorf” gegründet. In Weilimdorf gab es damals nur wenige Katholiken, welche von Feuerbach aus pastoral betreut wurden. Erst seit 1953 gibt es offiziell die katholische Kirchengemeinde St. Theresia in Stuttgart-Weilimdorf. Damit ist der Kirchenchor älter, als seine Kirchengemeinde!

Seit April 1973 war Rafael Krol Dirigent des Chores und Organist. In tiefer Trauer musste der Chor im Juni 2015 von ihm Abschied nehmen. Schon seit 1955 ist Klaus Franke Organist in St. Theresia. Die Orgel von St. Theresia hat 21 Register, 2 Manuale mit Pedal und 1556 Pfeifen – verteilt auf drei Pfeifenwerke. Besonders an den hohen kirchlichen Feiertagen begleitet der Chor die Liturgie der Festgottesdienste. Sein Repertoire besteht aus mehr als 40 Orchestermessen, Kantaten und Oratorien. Es wird ständig auch um zeitgenössische kirchliche und weltliche Musik erweitert. Auch traditionelle und moderne Gospels werden gesungen. Alljährlicher Brauch ist im Januar auch die Mitfeier und musikalische Gestaltung eines Sonntagsgottesdienstes in Malmsheim an der bekannten “Renninger Krippe”.

Der heutige Chorleiter ist Stefano Massera.

Der Chor probt wöchentlich am Donnerstag um 19:30 Uhr im Gemeindesaal von St. Theresia. Neue Sangesbegeisterte sind immer herzlich willkommen.

Neben der Probenarbeit pflegt der Chor auch gesellige Aktivitäten wie den Chorfasching und das Cäcilienfest im November. Tradition ist auch der alljährliche Chorausflug.

Seit November 2013 besteht der Vorstand des Kirchenchores aus dem Vorsitzenden Godehard Nentwig, dem Schriftführer Steffen Koller, der Kassenwartin Sabine Andrä und den Stimm-Vertretern Anne Wolfangel (Sopran), Sabine Andrä (Alt), Bernd Wolfangel (Tenor) und Manfred Fleischer (Bass).